Ein Schultag unter Coronabedingungen

Liebe Eltern,

ich möchte Sie hiermit informieren, wie der Unterrichtsalltag eines Schülers/ einer Schülerin (SuS) an einem Tag in der nächsten Zeit ablaufen könnte - ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

  • Die SuS machen sich auf den Weg. Sollte ein Bus/ ein Taxi benutzt werden, ist ein Mund-Nasen-Schutz dort zwingend vorgeschrieben. Wenn möglich, sollte immer auf Abstand und die Hygieneregelungen (Husten-/ Nieshygiene, keine Händeschütteln, Hände waschen usw.) geachtet werden.
  • Beim Betreten des Schulgeländes muss der MNS korrekt aufgezogen sein. Zugangsregelung: a-Klassen -> roter Hof // b-Klassen -> Seiteneingang Wilhelminenstraße // c-Klassen -> Schlosstraße.
  • Um 7.30 Uhr werden zwei Frühaufsichten (roter Hof sowie weißer Hof) vor Ort sein, um helfen zu können und auf die Einhaltung der Regelungen zu achten. Die SuS gehen zum klasseneigenen Aufstellplatz auf dem entsprechenden Hof und können dort ohne Abstandseinhaltung warten.
  • Um 7.40 Uhr kommt die Lehrkraft und führt die Klasse gesammelt zum Klassenraum. Wenn eine Klasse entgegenkommt, wird durch die Lehrkräfte auf die entsprechenden Abststände zwischen den Gruppen geachtet.
  • Vor dem Klassenraum können die Jacken und Schuhe ausgezogen werden und die Gruppe betritt den Raum. Der Ranzen wird abgstellt und es beginnt das Händewaschen - der Reihe nach. Am Platz selbst darf die Maske abgezogen werden.
  • Der Unterricht findet nun unter Einhaltung möglichst aller Abstandsregelungen und Hygieneregeln statt. Ein Unterschreiten des Mindestabstands ist aber aufgrund der Vollbeschulung möglich und notwendig.
  • Es findet eine Dauerlüftung durch geöffnete Fenster und Türen statt. Die Kippstellung an einigen Fenstern in der Schule wurde entfernt, so dass hierdurch frische Luft in den Klassenraum strömen kann. Die Öffnung weiterer Fenster ist bei der Kreisverwaltung mit Hoch- und Nachdruck beantragt.
  • Täglich werden Einweghandtücher und Seife neu zur Verfügung gestellt, die Klinken, Handläufe und Lichtschalter besonders gereinigt. Ebenso werden die Tischoberflächen täglich abgewischt.
  • Nun kommt die Hofpause. Die Klasse zieht die Masken und vor der Tür die Schuhe bzw. Jacken an. Alle SuS gehen gesammelt zum Aufstellplatz in der Pause.
  • In der Pause selbst sind die großen Spielgeräte (Klettergerüst, 2 Trampoline) gesperrt, um den Abstand besser kontrollieren zu können. Die SuS spielen in der Pause oder ruhen sich aus. Grundsätzlich sollen sie möglichst mit Kindern der eigenen Klasse spielen.
  • Zum Klingen stellen sich alle SuS wieder auf und werden durch die Lehrkraft abgeholt. 
  • In der Pausenzeit feiert eine Mitschülerin Geburtstag. Die Mutter hatte über eine Woche vorab mit der Klassenlehrerin alles Notwendige besprochen und so konnte das Kind eine abgepackte Kleinigkeit mitbringen. Das Kind wird beglückwünscht und z.B.  aus dem CD-Player kommt ein Geburtstagsständchen.
  • Alle Kinder frühstücken danach ihr selbst mitgebrachtes Frühstück. Getauscht werden darf leider nicht! Das Trinken muss momentan auch selbst mitgebracht werden.
  • Wenig später müssen zwei SuS zur Toilette. Die Toilettenampel ist auf grün gestellt. Die Klassenlehrerin hat nichts dagegen: Also kann es losgehen. Beide SuS gehen immer rechts und achten auf die Abstände zu den anderen SuS. An der Toilette rufen Sie in den Raum hinein: Keiner drin, wunderbar! Nun kann der Toilettengang nacheinander vonstatten gehen und sie kehren zur Klasse auf gleichem Wege zurück.
  • Dann geht es mit der Klasse in die Turnhalle: Masken auf und zwar bis alle Kinder umgezogen in der Turnhalle angekommen sind und auf der Bank in der Turnhalle sitzen. Sie warten nun auf die Anweisungen der Lehrkraft.
  • Nun können nach dem Händewaschen alle sportlichen Betätigungen unter Einhaltung der gesonderten Regelungen des Landes Hessen sowie der ergänzenden Bedingungen der Sportfachleitung umgesetzt werden.
  • Es geht nach dem Sportunterricht zurück: Musik ist nun dran. In der Klasse dürfen Rhythmusstücke, Musiktheorie und viele andere Möglichkeiten, die der Musikunterricht bietet, miteinander umgesetzt werden. Singen und Flöten sind leider im ersten Halbjahr ausgesetzt.
  • Jetzt ist bald Unterrichtsende: Es geht nach dem Klingeln runter zum Lotsendienst - natürlich mit Maske! Die Anmeldung ist erfolgt und die Kinder einer Jahrgangsstufe dürfen in einem bestimmten Zeitfenster Essen gehen. 
  • In der Mensa im Elefantenhaus können an drei Gruppentischen  die jeweiligen Kinder einer Klasse zusammen sitzen. Nach dem Essen heißt es wieder: Masken an!
  • Dann geht es zur Lern- und Überzeit (LÜZ) zurück in die Schule. Hier sind im ersten Stockwerk auch die Kinder eines Jahrgangs zusammen. Dennoch müssen weiterhin die Masken getragen werden. Nach der Aufgabenerledigung geht es zurück zum Losendienst: Was kann ich bis 15.00 Uhr noch machen? 
  • Es darf zum Spielen raus gehen. Hier sind viele Kinder aus unterschiedlichen Jahrgängen und halten unter Beaufsichtigung möglichst ihren Abstand ein. Auf hier gilt, dass die Kinder mit Kinder ihres Jahrgangs spielen sollen. Immer gelingt dies aber nicht. Deshalb muss auch hier die Maske aufbleiben.  
  • Gegen 14.45 Uhr geht es nach einer tollen  Spielzeit zurück zum Lotsendienst und die Abmeldung mit der Entlassung erfolgt.
  • Ein langer Schultag geht langsam zu Ende. Ab nach Hause und dann spätestens zu Hause heißt es: Maske aus und mindestens eine neue Maske in den Ranzen für morgen! Geschafft ! :-)

So oder so ähnlich könnte ein Tag aussehen. Wir haben mit allen Beteiligten die uns möglichen Regelungen zur Sicherheit aller umgesetzt. Wenn Sie sachdienliche Vorschläge haben, kommen Sie bitte auf mich zu: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Mit freundlichen Grüßen

Christian Zimmermann, Rektor

Drucken

Kontakt

Schlossbergschule
Schlossstraße 15
64625 Bensheim-Auerbach
Tel.: 06251/71208
Fax: 06251/703734
schlossbergschule[at]kreis-bergstrasse.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.